Wenn ich das Buch meines Lebens schreiben würde, was steht darin? Was ist mir wichtig? Welche Geschichten, Menschen, Gegenstände kommen darin vor? Gibt es Gedanken, die man mit 14 und mit 85 hat? Wie stellen wir uns andere Lebensphasen vor?

Schülerinnen, Middle Ager und Bewohnerinnen der Seniorenresidenz Fiedlersee, insgesamt ca. 45 Menschen zwischen 14 und 97 3/4 Jahren erarbeiten gemeinsam eine soziale Plastik. Dabei wird eine Performance in Form eines „Sonntagnachmittags- Kaffee-Tänzchens/Flashmobs“ in der Innenstadt das Stadtbild kurzzeitig verändern und zu einer begehbaren Ausstellung im Theater Moller Haus einladen.

Wann: 20.06.2018 um 17:30 // 21.06.2018 um 10:00

Wo: Vorplatz Theater Moller Haus, Sandstrasse10, 64283 Darmstadt. Der Eintritt ist kostenlos.

Künstlerische Leitung: Nadja Soukup
Dramaturgie: Max Augenfeld
Theaterpädagogik: Max Augenfeld, Nadja Soukup
Medienpädagogik: Angelina Dalinger
Druckwerkstatt: Matthias Heinrichs
Choreographie: Jungyeon Kim
Technik: Frederik Freber
Unterstützende Lehrkräfte: Kersten Ruschke, Claudia Krötzsch
Musik: Wermut

Eine Produktion des Theaterlabor INC. in Kooperation mit der Alice-Eleonoren-Schule und der Stadtteilschule Arheilgen.

Das Projekt wird gefördert von "Kunstvoll" des Kulturfonds Rhein Main und von der Jubiläumsstiftung der Sparkasse.

Foto: Angelina Dalinger

* Beim Kauf über Online-Kartensysteme und bei externen Vorverkaufsstellen fallen zusätzliche Fremdgebühren an.

WEITERE TERMINE:

Additional performances of this play