Schultheatertage

Darmstädter Schultheatertage 2018

 

Theater ist Ritual! Theater ist Krise! Theater ist Gemeinschaft!
THEATER IST EIN FEST!

 

Feiert mit uns, durchleidet dramatische Untiefen und befeuert den alten und ewig neuen Theaterritus mit Eurer Spielfreude, Eurer Neugier und Eurer Leidenschaft!

Bereits zum 9. Mal dürfen wir – das Staatstheater Darmstadt und die Freie Szene Darmstadt e.V. – mit Euch die ideenreichen und vielfältigen Arbeiten der Schülerinnen und Schüler aus Darmstadt und Umgebung in unseren Häusern begrüßen.

Das bunte Festival zeigt einen Querschnitt aus der Theaterarbeit in Schulen und lädt mit Workshopangeboten, Patenschaften und Nachgesprächen zum Austausch zwischen den Teilnehmenden ein.

Wir freuen uns auf eine spannende Theaterwoche mit und für euch!

Björn Lehn
Nike-Marie Steinbach

 

 

 

 

 

Programm

 

Montag, 11. Juni

18:00 Uhr | Kammerspiele Staatstheater

ERÖFFNUNG mit Teatro Movimiento und kurzen Ausschnitten aus allen Stücken, musikalisch begleitet von SOUNDKITCHEN

BESEN TANZEN | ab 9 Jahren
Ein Tanz-Stück mit Besen

Ein leerer Raum, nach einer Party. Überall liegen Sachen rum, Müll, Papier… Das fege-Team kommt, um alles sauber zu machen. Eine Kollegin kommt zu spät… sie hat sich im Gebäude verlaufen. Dafür bringt sie Musik mit!!!

 

Dienstag, 12. Juni

17:00 Uhr | Kammerspiele Staatstheater

DIE NASHÖRNER | ab 12 Jahren
Viktoriaschule, Darmstadt

Von Eugéne Ionesco

Eine ganz normale Kleinstadt mit anständigen Bürgern. Besorgte Bürger? Jedenfalls wurde ein Nashorn gesehen. Einfach so. Mitten auf der Straße. Als das Ungetüm dann auch noch eine Katze zertrampelte, wird die Sache ernst. War das Tier einhörnig oder zweihörnig? Afrikanisch oder asiatisch? Bevor diese wichtigen Fragen geklärt sind, taucht das nächste Nashorn auf und noch eins und noch eins. Mit Logik kann man dieser Entwicklung offensichtlich nicht Einhalt gebieten…

 

19:30 Uhr | Theater Moller Haus

VOM BIEGEN UND VOM BRECHEN | ab 14 Jahren

Heinrich-Emanuel-Merck Schule,
Martin-Behaim-Schule, Darmstadt

Stückentwicklung

Das Thema: Schule. Oder: Wie aus mir gemacht wird, was ich werden soll. Hier wird einem eine rotzfreche Performance um die Ohren gehauen. Mal wedeln sie wie artige dressierte Hunde mit dem Schwanz, mal zeigen sie Totalverweigerung und manchmal halten sie den Lehrer*innen einen Spiegel vor. Außerdem dreht sich alles irgendwie um Goethes „Faust“. Aber wieso man den auswendig lernen muss, weiß eigentlich keiner so genau.

 

Mittwoch, 13. Juni

17:00 Uhr | Kammerspiele Staatstheater

2084 - NORAS WELT | ab 13 Jahren
Städtische Musikschule an der Akademie für Tonkunst, Darmstadt

Nach Jostein Gaarder

Zu Silvester des Jahres, in dem Nora zehn wurde, war weder oben in den Bergen noch unten im Tiefland Schnee gefallen. Die Erwachsenen murmelten etwas von globaler Erwärmung und Klimawandel und Nora prägte sich die neuen Wörter ein. Zum ersten Mal in ihrem Leben ahnte sie, dass auf der Welt vielleicht nicht alles so war wie es sein sollte. Drei Jahre später sitzt Nora zu Hause in dem alten Holzhaus, das sie mit ihren Eltern bewohnt. Endlich hat sie Tante Sunnivas alten Ring bekommen…

 

19:30 Uhr | Theater Moller Haus

HAPPY | ab 13 Jahren
Melibokusschule, Alsbach-Hähnlein

Von Danilo Fioriti

Warum ist das Glück auf unserer Welt so ungleich verteilt? Warum sind so viele Menschen unglücklich, obwohl sie eigentlich alles haben? Wie kann man den Betroffenen helfen? Diese Fragen stellen sich die Doktoren des „Instituts für Glück“ und machen sich daran, eine Glückspille zu erfinden, die die Menschen glücklich und zufrieden macht. Leider sind bisher alle Testversuche an Tieren gescheitert und nun wird eine traurige Testperson gesucht. Schließlich soll das Produkt endlich auf den Markt kommen! Der Wettbewerb ist hart, die Uhr tickt… Wird die Welt bald zu einem besseren Ort?

 

Donnerstag, 14. Juni

17:00 Uhr | Kammerspiele Staatstheater

PHOENIX ON FIRE | ab 10 Jahren
Ricarda-Huch-Schule, Dreieich

Stückentwicklung

Dies ist die Geschichte der Zwillingsbrüder John und Phoenix Bold, die nach einem missglückten Laborversuch in der Kindheit getrennte Wege gehen: Während John in China in einer asiatischen Kampfkunst ausgebildet wird, wird Phoenix für tot erklärt. 20 Jahre später kehrt John nach England zurück. Er wird Agent des Geheimdienstes, niemand kennt seine wahre Identität. Spektakuläre Fälle hat er zu lösen und erlebt zahlreiche Abenteuer. Und begegnet Phoenix wieder und wieder…

 

19:30 Uhr | Theater Moller Haus

CHATROOM | ab 13 Jahren
Theatergruppe SpielBar der Evangelischen Petrusgemeinde, Darmstadt

Von Enda Walsh

William, Jack, Eva, Emily, Jim und Laura sind alle um die 15 Jahre alt und leben in derselben Stadt. Sie kennen sich aber nicht persönlich sondern kommunizieren ausschließlich über das Internet miteinander. Ihr Chatroom ist ihr zweites Zuhause – und Spielwiese für alles, was die Teenager beschäftigt. Es bleibt nicht bei oberflächlichen Themen: bald wird die Frage nach dem Wert des Lebens gestellt. Als Williams zynische Abgeklärtheit auf Jims labile psychische Verfassung trifft, kippt die Stimmung. Wer ist Freund, wer Feind? Wer bestimmt eigentlich die Regeln des Spiels? Und wann wird aus Spiel Ernst?